Fashion News

Alexander Wang x H&M

2. November 2014
ninosy_alexanderwang_hm_collage

Auf allen Blogs und in sämtlichen Newslettern wurde bereits ausführlich darüber berichtet. Selbst der letzte Spatz kreischt es heiser und mit letzter Anstrengung vom Dach: Alexander Wang tut sich mit H&M zusammen und reiht sich so in die Liste der heißbegehrten Designer Collaborations ein. Bekannt gegeben bereits im April im Rahmen des Coachella Festivals, fiebert nun die gesamte Modewelt dem 6. November entgegen, an dem Wangs Kreationen in den Filialen auf ihre Käufer warten.

Die Kollektion steht also in den Startlöchern, der Termin ist rot im Kalender markiert und ich – frage mich ernsthaft, wieso. Wieso so ein Hype um diese Kollektion gemacht wird. Wieso Frauen in den frühesten Morgenstunden vor den H&Ms dieser Welt campieren werden, um ja eins der begehrten Stücke zu erhaschen. Wieso wieso wieso.

Denn Fakt ist: ich kann den Teilen nichts abgewinnen. Nada. Nothing. Niente. Ja, der Sportstyle ist seit einiger Zeit nicht mehr aus unseren Kleiderschränken wegzudenken. Ja, wir tragen Sneaker (die früher noch Turnschuhe hießen!) zu sämtlichen Gelegenheiten und nicht erst dann, wenn wir verschwitzt beim Völkerball alles geben. Ja, wir wirken herrlich entspannt mit unserem gut geplanten Outfit, zu dem lässigerweise ein paar sportliche Elemente kombiniert werden und zack, fertig ist der Lachs.

Aber Wangs Kollektion verursacht bei mir weder Herzrasen noch unkoordinierbaren Speichelfluss. Auch habe ich keinen Baldrianvorrat, der in der Nacht zum 6. November rapide abnehmen wird. Nichts von alldem. Denn die Schnitte, plakativen Logos und verwendeten Materialien gefallen mir schlichtweg nicht. Punkt. (huch, hat sie das jetzt wirklich gesagt?) Ich kaufe ja auch keinen Käse, der mir nicht schmeckt.

 

Bildquelle: H&M, Pinterest, Polyvore

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply anja 6. November 2014 at 8:36

    Liebe Nina,
    ich finde deinen Blog sehr gelungen ABER tragt ihr blogger nicht auch eine gewisse Verantwortung ?
    grade H&M sollte man doch nicht noch unterstützen, an jedem Teil jeder Kollektion klebt Blut, ich weiss nicht nur H&M .
    Grade junge Mädchen mit nicht viel Geld kaufen dort ein und ihr Blogger lebt es ihnen auch noch vor.
    schade

    • Reply ninosy 6. November 2014 at 12:11

      Liebe Anja,

      vielen Dank für deinen Kommentar und schön, wenn du unseren Blog magst! Zuerst ganz kurz: der Artikel stammt von mir, Nori, wir werden in Zukunft besser darauf hinweisen, welcher Text von welchem Autor kommt. :-)

      Ich gebe dir absolut Recht, wenn du sagst, dass H&M hinsichtlich Fair Fashion und angemessenen Produktionsbedingungen kein erstrebenswerter Ort zum Einkaufen ist. Die großartige Maddie von DARIADARIA hat hier bereits eine enorme Diskussion zu dem Thema entfacht und seit heute morgen ist auch ein Video von den Jungs von Dandy Diary im Umlauf – Jessie von Journelles hat auf die Schnelle ein kleines Kurz-Interview dazu hinbekommen. Das Thema ist daher auch für mich absolut präsent und gleichermaßen brisant. Allerdings versuche ich gerade noch herauszufinden, wo genau du in dem Post meine Unterstützung für den Laden herausgelesen hast. Ich hab die Kollektion in diesem Fall rein subjektiv, nach meinem Geschmack, beleuchtet und sie kommt nicht für mich infrage.

      Ich möchte aber gerne ebenfalls in Zukunft verstärkt darauf achten, bewusster einkaufen zu gehen. Das wird nicht leicht und auch sicher nicht von heute auf morgen reibungslos funktionieren, aber ich denke, jeder Schritt ist ein Anfang. Weniger Teile der Fast Fashion-Industrie, dafür wenige, fair produzierte Teile, an denen man lange Freude hat. Und natürlich spielt auch das Recycling und somit der Kauf von Second Hand und Vintage-Teilen eine große Rolle.

      Herzlichen Dank für dein Feedback! <3

      Alles Liebe
      Nori

  • Reply dennisglanz 2. November 2014 at 20:34

    grade das Material finde ich interessant und aus wirtschaftlicher Sich machen Logos sehr viel Sinn, da insbesondere diese viel verkauft werden. Das nicht alles Gold ist was glänzt ist natürlich auch normal aber ich zumindest bin froh über solche Kooperationen :)

    • Reply ninosy 4. November 2014 at 14:39

      Lieber Dennis,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Interessant ist das Material allerdings, nur ist es auch im Alltag sonderlich tragbar? :-) Hier muss wohl jeder seinen Weg finden, mit der Wang-Kollektion umzugehen.
      Selbstverständlich sind Logos oftmals (nicht immer) ein Garant für einen guten Abverkauf, aber ich persönlich stehe zum Beispiel überhaupt nicht darauf, von oben bis unten mit Markennamen zugepflastert zu sein. Weniger ist manchmal mehr.
      Generell finde ich die H&M Designer-Kooperationen auch eine interessante Sache, ich denke nur, dass sie sich mit Wang keinen allzu großen Gefallen getan haben. Aber lassen wir uns überraschen! :-)

      Alles Liebe
      Nori

      • Reply dennisglanz 4. November 2014 at 18:17

        ob es tragbar ist, entscheidet wahrscheinlich der jeweilige Typ. Ich persönlich bin kein Fan von Logowear aber es ist grade das Material was mich reizt. Das ist natürlich Typsache und muss im Endeffekt jeder selbst entscheiden. Was die Kooperation angeht, sollten mehrere Faktoren beachtet werden. Zum einen gibt es sicherlich auch eine ganz gute Vergütung für Wang seitens H&M und weiter erlangt Wang dadurch viel mehr Bekanntheit auf dem Weltmarkt. Ich mag dein Post, da du auch die andere Seite begutachtet (ich dachte davor alle mögen das haha)
        Liebe Grüße :)

        • Reply ninosy 5. November 2014 at 12:23

          Lieber Dennis,
          ich bin auch absolut kein Fan von plakativen Logos, darum ist diese Kollektion für mich auch nicht tragbar. ;-)
          Und auf jeden Fall wird Alexander Wang durch diese Kooperation einen weitaus größeren Bekanntheitsgrad erlangen, auch abseits der Fashion- und Blogger-Welt. Ich bin übrigens nicht die Einzige, die liebe Antonia hat sich hier auch ihre Gedanken dazu gemacht. :-)
          Alles Liebe
          Nori

          • dennisglanz 6. November 2014 at 21:23

            Ich hab mir heute aufjedenfall zwei Teile gegönnt und bin wirklich richtig überzeugt :) werde in den nächsten Tagen noch ein paar Kombinationen ausprobieren und drüber bloggen :)
            Liebe Grüße
            Dennis

            http://dennisglanz.wordpress.com/

          • ninosy 10. November 2014 at 11:14

            Hey Dennis,

            an den Herren der Schöpfung sieht die Kollektion auch schon wieder tragbar aus – mein subjektiver Eindruck. ;-)
            Viel Spaß mit den neuen Teilen!

            Alles Liebe
            Nori

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .