Fashion Outfits

Outfit: Casual Boho Chic

10. Juni 2015

Was hat es eigentlich mit diesem Boho Chic auf sich? In welchen Laden ich auch spaziere, überall dieselben Teile: Maxikleider, Tuniken, zerrissene Shorts, Blumenhaarbänder, Römersandalen. Das alles gespickt mit viel Muster, viel Farbe, viel Spitze und viel, einfach viel zu viel Fransen.

Ja, man hört es schon heraus: Ich kann mit dem Bohemien- und Hippie-Stil nicht wirklich viel anfangen. Er ist mir zu verspielt, zu romantisch, irgendwie zu mädchenhaft. Klar, nicht alles ist untragbar und auch ich habe schon das eine oder andere etwas schlichtere Teil anprobiert; doch hielt mich jedes Mal der Fakt, dass dieser Stil alles andere als zeitlos ist, vom Kauf ab. Ich kenne mich, spätesten ein paar Wochen später habe ich mich an den Fransen sattgesehen und das Stück landet weit hinten in meinem Schrank, bis der Trend vorbei gezogen ist und ich mich ärgere.

Was also tun, wenn man nicht ganz mit dem Trend geht? Seinen eigenen schaffen, bzw. ihn abwandeln. In meinem Falle nennt sich das nun „Casual Boho Chic“. Ein lässiges, schlichtes Outfit, gepimpt mit einem als Poncho getarnten Schal und langen Statement Ohrringen.

Der Beitrag von Pandora Sykes, auf den ich über amazedmag gestoßen bin, bringt es übrigens auf den Punkt und erklärt wohl meine Vorurteile gegen diesen Modestil. Danke Vanessa Hudgens, du hast es uns verdorben. ;-)

Outfit_1

Wie gefällt euch meine Neuinterpretation des Boho Chics? Könnt ihr dem Trend etwas abgewinnen und habt vielleicht sogar schon das eine oder andere Teil in eurem Schrank hängen?

Outfit_2Outfit_5Outfit_7Outfit_4Outfit_6

Jacke – Gina Tricot | Schal – H&M | Ohrringe – H&M | Shirt – H&M | Jeans – Topshop | Schuhe – Akira | Clutch – Urban Outfitters

 

Ein großes Dankeschön wie immer an den tollen Fotografen Brian!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply