Fashion Outfits

Outfit: Die Jumpsuit-Phobie

3. Juni 2015

Die erste Errungenschaft aus meinem Kopenhagen-Urlaub, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will, ist dieser schöne Jumpsuit. Schon mit dem Gedanken abgefunden, ihn wohl erst im Juli/August tragen zu können, hat mich das warme Pfingstwochenende überrascht. Zu unserem geplanten Fotoshoot konnte das gute Stück also spontan zum Einsatz kommen.

Den Kauf verdanke ich übrigens der ausgelassenen Urlaubsstimmung, die mich in Kopenhagen gepackt hat, denn Jumpsuits gehören nicht wirklich zu meinem üblichen Beuteschema. Für gewöhnlich schlendere ich an ihnen vorbei, betrachte sie sehnsüchtig und finde mich mit dem Gedanken ab „Nee, das ist nix für deine Figur, das steht dir nicht, das weißt du doch“. Ganz unbegründet ist dieser Gedanke nicht. Rückblende: Vor vier Jahren bei H&M, dieser eine schwarze Jumpsuit, den ich so schön fand, ihn anprobierte und dann gar nicht schnell genug wieder ausziehen konnte. So furchtbar unvorteilhaft sah er an mir aus, dass sich das Bild und vor allem eine Botschaft in mein Hirn gebrannt haben: Jumpsuits sind schön, aber nicht an dir!

Tja, so bin ich also Sommer für Sommer an ihnen vorbeigezogen und habe mich an altbewährte Teile gehalten. Dass es Jumpsuits bzw. Overalls in verschiedenen Schnitten, Materialien, Farben, ja einfach in unzähligen Varianten gibt, ich aber gerade mal ein Modell anprobiert habe und das auch schon geschlagene vier Jahre her ist – alles Gedanken, die mir nicht in den Sinn kamen und mich wohl auch nicht überzeugt hätten.

Solch festgefahrene Denkweise vermag wohl nur die Urlaubsstimmung zu lösen. Ganz unbefangen wanderte mein Blick während meiner Shoppingtour auf das gemusterte Teil. Die Hände fuhren den Stoff entlang, und als ich langsam nach dem Modell dahinter schaute, um herauszufinden, ob es nicht zufällig meine Größe sei, meldetet es sich kurz: mein „Umkleidekabinen-Fiasko-Vermeidungs-Frühwarnsystem“. Nur gut, dass ich unter Einfluss von besagter Urlaubsausgelassenheit stand und daraufhin einfach dachte: Mal schauen wie es aussieht, hab eh grad Zeit, und wenn er nicht passt, hast du halt Geld gespart.

So wurde ich also für 400 Kronen meine Jumpsuit-Phobie los. Und das ist nicht die letzte Phobie, der es nun mit einer Portion Gelassenheit an den Kragen gehen soll. Denn wie schade ist es doch, wenn wir uns immer an alte Muster halten und uns schlechte Erfahrungen davon abhalten, offen für Neues zu sein? Sehr schade. Sehr sehr schade. Also versuche ich, mich nun ab sofort beim Shoppen und vielleicht in so mancher Alltagssituation in die Urlaubsgelassenheit zurückzuversetzten. Dabei den Jumpsuit zu tragen, wäre sicher hilfreich, im Winter aber doch eher unpraktisch.

Jumsuit-3ninosy_outfit_jumpsuit_5
Jumsuit-6ninosy_outfit_jumpsuit_7Jumsuit-1
ninosy_outfit_jumpsuit_8
Blazer – H&M (alt) | Jumpsuit – Gina Tricot | Clutch – Gina Tricot | Schuhe – Vans | Sonnenbrille – & other Stories | Kosmetiktasche – Liebeskind Berlin

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply fililipa 3. Juni 2015 at 13:41

    Jumpsuits sind was tolles!! Man zieht eine Sache an und ist fertig… Deins hat einen coolen Schnitt

    xo

    • Reply NINOSY 3. Juni 2015 at 13:43

      Ja das stimmt, in der Hinsicht sind sie wirklich wahnsinnig unkompliziert! LG

    Leave a Reply