Fashion News Shopping

What to wear: Trends Herbst/Winter 2015

21. August 2015

Die letzten Tage hat in Hamburg schon beinahe der Herbst an die Tür geklopft: Literweise Regenmassen und die ersten vertrockneten Blätter haben mich schlagartig in eine November-ähnliche Stimmung versetzt. Das gute Wetter kämpft sich zwar gerade wieder zurück, trotzdem nehme ich diese erste Ankündigung der kommenden dritten Jahreszeit zum Anlass, mal einen Blick auf die Fashion Trends für den diesjährigen Herbst und Winter zu werfen.

Wie bei den Trends für den vergangenen Frühling und Sommer habe ich auch dieses Mal wieder ein wenig bei der ELLE gespitzelt. In der letzten Ausgabe (September 2015) war erneut ein Sonderheft enthalten, was dem modebegeisterten Volk alle wichtigen upcoming trends der neuen Saison auf einen Blick präsentiert und direkt schmackhaft machen soll. Ich habe mir wieder vier Trends herausgepickt, die zu mir und meinem Stil passen, mich nicht verkleidet wirken lassen und – sofern man sie dann überhaupt noch als Trends schimpfen kann – das Potenzial dazu haben, auch noch nächste und übernächste Saison gerne angezogen zu werden.

ninosy_fashion_trendswinter1

Schwarz

Da geht’s schon los. Schwarz als Trend. Die Nicht-Farbe taucht gefühlt jede Saison unter dem Prädikat „Heißer Scheiß“ auf, so dass wir festhalten können: Schwarz gehört niemals zu den Trends (denn die kommen und gehen bekanntlich wieder), sondern etabliert sich als feste Größe im Kleiderschrank. Punkt. Worauf die ELLE aber ihren Fokus legt, ist All Black. Dass der Gesamtlook absolut nicht langweilig oder nach Gothic aussieht (wobei Edel-Goths ja scheinbar gerade immer mehr werden), beweist die liebe Alice mit ihren Outfits, die konsequent auf andere Farbpigmente als das von ihr so geliebte Schwarz verzichtet. Wer es sich a) leicht machen will oder b) faul ist oder c) Geld sparen muss oder d) alles zusammen und zusätzlich Kleider liebt, der wird wie ich diesem semi-transparenten Stricktraum von Weekday verfallen. Ein Teil, und schon ist er da, der All Black Look.

ninosy_fashion_trendswinter2

Monochrom

Mit hellen Farben, ausgefallenen Schnitten und edlen Materialien kriegt man mich immer. So passt mir der Trend „Monochrom“ natürlich besonders gut in den Kram. Zwischendurch darf meine Garderobe natürlich auch mal laut und auffällig werden, aber die leisen Töne sind es, die mich erst richtig wohl fühlen lassen. Letztes Jahr waren Nina und ich zusammen auf der Jagd, um für sie den perfekten Camel Coat zu finden. Dieses Jahr bin ich an der Reihe! Und einen Trend dafür zu nutzen, um in einen Klassiker zu investieren, ist doch ein äußerst gerissener Schachzug, non? Das wärmende Modell von & other stories kommt schon ganz stark an meine Wunschvorstellung heran. Dazu noch der weiße Lieblingspullover und monochromer geht’s kaum mehr.

ninosy_fashion_trendswinter3

Geometrie

Kreise! Quadrate! Rauten! Streifen! Während Blumenmuster und Paisley-Print mir eher selten ins Haus kommen, kann ich von geometrischen Formen nicht genug bekommen. Schön minimalistisch, aber trotzdem mit Wumms. Wenn die abstrakten Gebilde dann auch noch einen Klecks Farbe erhalten, wird aus einem Outfit ganz schnell Kunst und man sollte aufpassen, nicht mit einem Mondrian verwechselt und in der nächsten Galerie abgestellt zu werden. Weil Streifen allerdings schon meinen halben Kleiderschrank bevölkern, wäre es diesen Herbst wirklich mal an der Zeit für etwas Neues. Und weil wir mit den zwei ersten Trends – Schwarz und Monochrom – ja noch recht blass unterwegs sind, versuchen wir das mit dem Kunstprojekt mal. Wo das alles zusammentrifft? Bei COS. Und es ist ein Pullover. ICH LIEBE PULLOVER!

ninosy_fashion_trendswinter4

Pastelltöne

Hab ich ein Déjà-vu? Das Thema Pastell war doch gerade erst einer der großen S/S 2015 Trends. Nun gut, Altbewährtes, an dem man sich in einer Saison noch nicht satt gesehen hat, darf gerne um weitere sechs Monate verlängert werden. Und wo kämen wir hin, wenn ich mit meiner Rosa-Vorliebe über die Omnipräsenz von Pastelltönen schimpfen würde! Nix da. Einen rosa Mantel wollte ich mir bereits letztes Mal zulegen. Diese Mission ist geglückt, das Schätzchen hängt im Schrank und freut sich auf die kälteren Tage. Aber ich will mehr! Mehr Pastell! Mehr Rosa! Die Jungs und Mädels von New Balance scheinen mich gehört zu haben und sorgen mit diesen Sneakern für andauernde Schnappatmung. Und wie es der Zufall so will, sind das meine Initialen da auf der Seite. Klare Sache, oder?

 

PS:

Eine Sache ist mir beim Durchblättern leider sehr sauer aufgestoßen. Viel zu oft stolperte ich über die Worte „Pelz“, „Fell“ und Co. Und nein, leider wurde nicht auf Fake Fur oder dergleichen hingewiesen. Liebe ELLE, ihr seid großartig, aber noch großartiger wäre es, wenn ihr eure Stimme gegen Pelz erheben würdet. Pelz sollte niemals ein „Trend“ sein, doch leider zeigt ihr mindestens 25 Outfits, für die Lebewesen leiden mussten. Ich bin mir sicher: Das ist absolut nicht notwendig. Lasst uns den Pelz dort lassen, wo er hingehört. An putzmunteren Tieren, die ihn viel dringender benötigen als unsereins.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Juniver 15. September 2015 at 18:50

    Wieder mal ein ganz toller Post. Vor allem die Anti-Pelz Aussage! #bloggermitherz <3

    • Reply Nori 16. September 2015 at 17:00

      Vielen lieben Dank! :) Ja, das muss einfach immer wieder gesagt werden. Pelz – nein danke! <3

  • Reply Alice 3. September 2015 at 12:13

    Danke für die Erwähnung ihr Lieben! <3

    #BlackLove

    <3

    • Reply Nori 3. September 2015 at 15:17

      Danke dir für jede Menge Inspiration und wunderschöne Outfits! <3 :)

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .