Beauty Care Lifestyle Werbung

10 Tipps gegen schlechte Laune (sponsored by Labello)

30. September 2015
ninosy_lifestyle_labello_1

Jede und jeder von uns kennt das Gefühl der schlechten Laune. Die Gründe dafür sind vielfältig. Mit dem falschen Bein aufgestanden. Das Lieblingsmüsli ist alle. Es regnet. Der Knopf der Jeans geht nur noch schlecht als recht zu. Mama und Papa schenken einem immer noch keinen Hund zu Weihnachten. Das Vorstellungsgespräch lief miserabel. Der Kinofilm ist ausverkauft. Was auch immer dazu führt, dass wir uns schlecht fühlen – es gibt ein paar Tipps und Tricks, die zumindest bei uns beiden ganz schnell wieder für Sonne im Herzen sorgen.

1 | Freunde anrufen

Es gibt ganz sicher jemanden in deinem Freundeskreis, der dich wieder auf gute Gedanken bringt. Du brauchst die miese Laune nicht in dich hineinfressen. Freunde sind auch dafür da, einfach mal nur zuzuhören, wenn es dir nicht so gut geht. Heißt ja nicht umsonst „wie in guten und in schlechten Zeiten“ und „geteiltes Leid ist halbes Leid“, oder? Also: Nimm das Telefon in die Hand und mach deinem Frust Luft. Oder trefft euch direkt auf einen Kaffee. Wetten, dass das Stimmungsbarometer dann ganz schnell steigt?

ninosy_lifestyle_labello_2

2 | Musik hören

Dreht den Bass auf! Bei schlechter Laune darf Musik gerne ein paar Dezibel lauter sein und Mitsingen ist quasi Pflicht. Gut, wir garantieren nicht dafür, dass eure Nachbarn das um 3 Uhr in der Nacht ohne Weiteres billigen und bei eurer Spontan-Party mitfeiern, aber tagsüber? Oder sogar mit Kopfhörern? Null problemo! Selbst die Hirnforschung hat schon vor langer Zeit herausgefunden, dass Musik dazu in der Lage ist, Glücksgefühle auszulösen. Wir singen zum Beispiel mit Vorliebe alte Kinderlieder und Disney-Themes in voller Lautstärke mit. Nicht so euer Ding? Erlaubt ist, was gefällt. Wie wär’s mit einer unserer Spotify-Playlists?

3 | Lautes Fluchen

$%!?*’#?!?!? Ja, ganz richtig gelesen. Manchmal muss man seinem Ärger Luft lassen, indem man ihn verbalisiert. Und wer schon einmal so richtig laut vor sich hingeflucht, mit den Füßen gestampft und sich die Haare gerauft hat, weiß, wie gut das von Zeit zu Zeit tun kann. (Wir empfehlen, dies jedoch nicht vor dem Chef/Verkäufer/Busfahrer/nächsten Flirt zu tun. Sucht euch lieber eine ruhige Ecke. Just sayin‘.)

4 | Süßigkeiten

Ein bisschen Zucker und schon sieht die Welt ganz anders aus? In Maßen auf jeden Fall. Gummibärchen, Schokolade und Co. versorgen uns kurzweilig mit ein paar extra Endorphinen und lassen uns die schlechte Laune im wahrsten Sinne des Wortes einfach runterschlucken. Und es muss ja nicht gleich die ganze Packung dran glauben. Und wenn ihr partout nichts Süßes wollt? Dann verwöhnt euch mit einem leckeren selbstgekochten Essen, probiert ein lange aufbewahrtes Rezept aus. Und wenn ihr dazu noch Freunde einladet, macht ihr gleich noch ein paar andere zusätzlich glücklich. Guten Appetit!

ninosy_lifestyle_labello_4

5 | Spazierengehen

Manchmal muss man den Kopf einfach frei bekommen und kurzzeitig flüchten. Eine kleine Runde durch den Park, um die Alster oder quer durch die Nachbarschaft bringt oft schon etwas Licht ins Dunkel. Denn frische Luft, Vitamin D und neue Sinneseindrücke verdrängen die schlechte Laune und geben dem Gehirn die Möglichkeit, das Problem mal von einer anderen Seite zu betrachten.

6 | Blumen kaufen

Wir stehen auf blumige Mitbewohner. Ein schöner Strauß oder ein paar selbstgepflückte Halme lassen die eigene Wohnung gleich frischer, wohnlicher und gemütlicher erscheinen. Dafür muss man nicht einmal viel Geld ausgeben. Wer also zu Frustshopping neigt und beim nächsten Anflug von schlechter Laune Gefahr läuft, die überteuerte Designer Bag zu kaufen, sollte einfach mal zum Blumenhändler um die Ecke gehen. Oder ein paar Blümchen online ordern. Kaum Aufwand, riesiger Effekt! Und besser duften tut’s auch.

ninosy_lifestyle_labello_3

7 | Enten füttern

What would Blair Waldorf do? Nein, wir sind nicht unter die Rentner gegangen, sondern orientieren uns tatsächlich an unserer liebsten Gossip Girl-Darstellerin. Blair hat’s eben raus. Und weiß, dass ein paar Brocken Brot, eine Hand voll Enten (und eine neu gesponnene Intrige, ha!) einen ganz schnell auf freudigere Gedanken bringen. Also Schuhe an, Mantel überwerfen und den schnatternden Freunden am See mal einen Besuch abstatten. Geht auch ohne Dorota.

8 | Sport

Eine der besten Möglichkeiten, der schlechten Laune Adieu zu sagen. Wer sich beim Spinning, Joggen, Schwimmen und Co. so richtig auspowert, lässt dem Kopf gar nicht die Chance dazu, weiter miesepetrig über diverse Aufreger nachzudenken. Sport – ob alleine oder in der Gruppe – setzt genau wie Musik Glückshormone frei und sorgt hinterher für ein angenehmes Wohlbefinden. Dazu kommt ein trainierter Körper und der eine oder andere Muskelkater (der zwar manchmal unangenehm ist, aber uns beide zumindest freut; er ist die Bestätigung, etwas für sich getan zu haben!).

9 | Zukunftspläne schmieden

Und zwar alle Arten von Plänen. Es ist völlig egal, ob sie realistisch, weltfremd, nicht umsetzbar oder nur ein paar Anrufe dafür nötig sind. Wer von Zeit zu Zeit ein wenig tagträumt oder Pläne für die nächsten Jahre verfolgt, konzentriert sich auf das, was kommt – nicht auf das, was gerade für Aufregung sorgt. Die Umgestaltung des neuen Wohnzimmers? Ein Kurztrip mit der besten Freundin nach Wien? Die Planung des nächsten großen Projekts? Super! Und wenn die Hochzeit mit Ryan Gosling auf Kangaroo Island zu innerem Frohlocken führt, habt ihr sowieso alles richtig gemacht.

10 | Lächeln

Der leichteste und am schnellsten umzusetzende Tipp, der noch dazu rein gar nichts kostet: Lächle! Auch wenn dir gerade absolut nicht danach ist und die schlechte Laune dich zu beherrschen scheint. Ein Lächeln geht ruckzuck und die hochgezogenen Mundwinkel signalisieren unserem Körper, dass es uns gut geht. Glaubt ihr nicht? Stellt euch mal vor den Spiegel und probiert es aus. Fühlt sich doch schon gleich viel besser an, oder? Das findet Labello übrigens auch und fordert daher alle auf, ihr Lächeln zu teilen. #TeileDeinLächeln – ob auf Instagram oder Facebook oder einfach mit deinen Freunden. Für geschmeidige Lippen und ein noch gepflegteres Lächeln sorgt dabei die Labello Lip Butter. Und die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen (von Himbeer bis Kokos ist alles dabei) sorgen für den extra GuteLaune-Kick!
ninosy_lifestyle_labello_6ninosy_lifestyle_labello_5

 

– In Kooperation mit Labello –

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply