Giveaway Interior Lifestyle Werbung

NINOSY cribs: Roomtour bei Nori

27. Oktober 2015
ninosy_roomtour_nori

Die Wohnungssuche in Hamburg nervt. Wirklich. Wer schon einmal eine schöne Bleibe in der Perle gesucht hat, wird mir zustimmen. Die Preise abnormal hoch, die Konkurrenz groß, das Angebot klein. Und trotzdem haben wir es im vergangenen Jahr irgendwie geschafft, meiner 1-Zimmer-Bude in Fuhlsbüttel zu entfliehen (Privatsphäre? Wird überbewertet.) und eine 3-Zimmer-Wohnung in toller Lage zu ergattern. Damals gab’s zwar noch Maklergebühren, aber ich hatte mich verliebt: in neu renovierten Altbau, hohe Decken und eine T E R R A S S E. Von der gibt’s in der heutigen Roomtour allerdings nichts zu sehen – die Handwerker haben sich mit ihrem Gerüst darauf breit gemacht.

Ein kleiner Hinweis noch am Rande: Ich zeige euch in dieser Roomtour hauptsächlich meine Lieblingsecken der Wohnung (ein paar davon gab’s übrigens auch schon mal bei Instagram zu sehen, zum Beispiel hier, hier und hier), die unschönen bzw. unfertigen Areale bleiben selbstverständlich gut versteckt. ;) Denn auch wenn wir nun seit fast einem Jahr in unserer Bude hocken, so ist doch noch längst nicht alles fertig und es gibt weiterhin großen Optimierungsbedarf. So, jetzt aber erstmal: Willkommen in unseren vier Wänden! (Wärt ihr an einem Post über Tipps zur Wohnungssuche in Hamburg interessiert? Lasst es mich wissen!)

Küche

Wir hatten das Glück, dass in unserer Wohnung, die vorher eine Praxis war und dann zum reinen Wohnraum umgebaut wurde, Bad und Küche komplett neu gestaltet wurden. Einbauküche, olé olé! Seit einigen Tagen sind wir außerdem stolze Besitzer einer Spülmaschine und ja… I love it. Einziges Manko: Die Küche ist etwas schmal, sodass wir zwar zu zweit gut dort essen können; kündigen sich aber Gäste an, tragen wir den Tisch hinüber ins Wohnzimmer, vergrößern ihn und haben zumindest Platz für vier Personen. Über die Küche erreicht man auch unsere Terrasse, die es dann hoffentlich im Frühjahr in einer neuen Roomtour zu sehen gibt.

ninosy_living_roomtour_nori34

ninosy_living_roomtour_nori33

ninosy_living_roomtour_nori26

Flur

Klein, aber fein. Wie so ziemlich jeder Raum unserer Wohnung ist auch der Flur noch lange nicht fertig. Unser nächstes Projekt (neben weiteren Wandbildern) ist eine zweite DIY-Garderobe, die Materialien stehen auch schon dafür bereit, aber… naja, ihr kennt das ja. Die Hängegarderobe ist mein ganzer Stolz. Und leider nicht selbst gemacht, dafür selbst gekauft. Und zwar in der Wäscherei in Hamburg. Absolute Empfehlung!

ninosy_living_roomtour_nori24

ninosy_living_roomtour_nori22

Wohnzimmer

Welch Ironie: Der Raum, in dem wir uns die meiste Zeit aufhalten, die neue Staffel von The Walking Dead in uns aufsaugen (Ihr habt noch nicht angefangen?! Es wird EPISCH!) und den Tag ausklingen lassen, ist derjenige, der am wenigsten meinen Vorstellungen entspricht. Denn es fehlt noch an jeder Ecke an passendem Mobiliar. Ideen und Inspirationen gibt es (Pinterest sei Dank) jede Menge und ich bin ein klarer Verfechter des Scandi Chic. Das Wohnzimmer soll aber tatsächlich auch mal dem Mann des Hauses gerecht werden und so haben wir uns auf eine Einrichtung im Industrial Stil (na gut, mit skandinavischen Elementen!) geeinigt. Herzstück unseres sowieso schon IKEA-überladenen Heims und des Wohnzimmers ist der Couchtisch, den ein gemeinsamer Freund für uns angefertigt hat. Ich stelle seinen Laden noch mal bei Gelegenheit in einem extra Post auf dem Blog vor, aber in der Zwischenzeit könnt ihr euch hier umsehen und ihm mal schnell bei Facebook ein dickes Like da lassen.

ninosy_living_roomtour_nori28

ninosy_living_roomtour_nori29

ninosy_living_roomtour_nori27

Schlafzimmer

In unserer ganzen Wohnung herrscht ein mehr oder weniger klares Farbkonzept: Schwarz und Weiß. Das darf aber gerne hin und wieder unterbrochen werden, zum Beispiel im Wohn- oder Arbeitszimmer. Im Schlafzimmer zieht sich der Colour Code jedoch durch. Zu bunte Farben lassen mich schnell unruhig werden, an erholsamen Schlaf ist dann nicht zu denken. Ist ja nicht umsonst die Ruhezone, also her mit den Ying & Yang Farben! Auch die Deko passt sich unserem Konzept an, ein paar Bilder (via Juniqe), ein stetig wachsender Stapel der Lieblingszeitschrift und das eine oder andere persönliche Accessoire. Und seit wir unseren großen IKEA Pax haben, stehe ich nur noch sehr sehr selten vor dem Schrank, ohne etwas zum Anziehen zu haben. Wirklich.

ninosy_living_roomtour_nori16

ninosy_living_roomtour_nori20

Arbeitszimmer

Mein Lieblingszimmer. Ja, tatsächlich. Ich mag es, einen festen Arbeitsplatz zu haben: Wenn ich mich an meinen Schreibtisch setze, dann bin ich automatisch im richtigen Modus, während mich das Schreiben von Blogposts auf dem Sofa (wie jetzt gerade…) immer wieder ablenkt (oh, hallo Onlineshopping!). In diesem Raum besteht die Deko aus vielen vielen vielen Kupferelementen, die mein Freund zwar immer kritisch beäugt, aber selten zu Gesicht bekommt, wenn ich die Türen zumache. Außerdem habe ich einen kleinen Ordnungsfimmel: Bücher werden bei mir nach Farben sortiert, um außerdem etwas mehr Ruhe hineinzubekommen. Ihr erinnert euch, die bunten Farben, und so. Nach getaner Arbeit zieht es mich dann häufig in meinen Lesesessel, für den nur noch ein Fußhocker zum großen Glück fehlt. Und auch die Wände sind hier schon nicht mehr ganz so kahl wie in den restlichen Räumen. Das ‚Eppendorf‘ Poster* der Designagentur Bureau Bald ist frisch bei mir eingezogen und macht sich momentan ganz gut neben meinem Sac en papier. Auf lange Sicht soll es aber natürlich an die Wand. Vorschläge? Flur? Küche? Oder doch ganz woanders?

ninosy_living_roomtour_nori2

ninosy_living_roomtour_nori36

My roomtour, but your chance to win.

Während ich mir noch weiter den Kopf zerbreche, welchen Raum ich als nächstes verschönern will und welche Gegenstände bis zur nächsten Roomtour bei uns einziehen dürfen, habt ihr die Chance, euer eigenes Heim zu schmücken! Gewinnspiel-Alert! Und zwar mit einem Poster aus der limitierten Plakatserie „I love stereotypes about“ von Bureau Bald, in der acht verschiedene Hamburger Stadtteile ihr Fett wegbekommen – selbstverständlich auf die charmanteste und designmäßig beste Weise! Ihr habt die Qual der Wahl zwischen Blankenese, Ottensen, Sternschanze, Wilhelmsburg, St. Pauli, Hafencity, Eimsbüttel und Eppendorf und könnt die guten Stücke hier online shoppen.

Ein Exemplar flattert bald direkt zu euch ins Haus. Alles was ihr dafür tun müsst, ist, uns einen netten Kommentar zu hinterlassen, in dem ihr uns erzählt, welchen Raum euer Wunschposter demnächst schmücken soll. (Psssst…! Morgen ist Nina dran, auch da habt ihr die Chance teilzunehmen!) Wenn ihr uns zusätzlich bei Facebook folgen mögt, beeinflusst das zwar nicht den Gewinn, aber ihr zaubert uns damit ein Lächeln ins Gesicht und verpasst selbst nie mehr die neuesten Beiträge. :) Wir geben den/die glückliche(n) Gewinner(in) außerdem dort am 1.11. bekannt! Fingers crossed! <3

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply Marie 31. Oktober 2015 at 11:31

    Huhu Nori! Ich bin grad aus dem Norden zurück in München, da würde ich mir doch glatt als Erinnerung an eine wunderschöne Woche die Sternschanze ins Schlafzimmer hängen :)

  • Reply Juli 29. Oktober 2015 at 20:16

    Sehr schön eingerichtet hast du Eure vier Wände und ich finde es gut, dass du auch an deinen Mann denkst. Wenn ich mir manche Wohnung so auf Pinterest anschaue, dann sehen die zwar traumhaft aus, aber ich denke mir dann immer „der arme Mann, der da drin wohnen muss“ ^^

    Und den Tick mit dem farblichen sortieren der Bücher haben wir übrigens gemeinsam. Sieht halt auch einfach viel schöner aus :D

    • Reply Nori 30. Oktober 2015 at 18:11

      Herzlichen Dank liebe Juli! :) Haha, richtig. Ich gebe es ja zu, ich verliere mich zu gerne auch mal zwischen all den weißen und rosa Pinterest-Träumen. Aber ich möchte ja auch nicht jeden Morgen inmitten von Fußballpostern und Pokalsammlungen aufwachen, also muss ein Kompromiss her, der beiden gefällt. ;) Und WIE das schöner aussieht mit farblich sortierten Büchern!

  • Reply Katharina 29. Oktober 2015 at 8:45

    Wow, schön ist es bei dir! Ich möchte einziehen. Oder dich alternativ als meine persönliche Innenarchitektin!
    Liebst,
    Katharina || ktinka.com

    • Reply Nori 30. Oktober 2015 at 18:08

      Merci liebste Katharina! Ein Schlafsofa steht jederzeit bereit. ;)

  • Reply Sophie 28. Oktober 2015 at 12:19

    Ohhh was für eine tolle Tour durch die neue Wohnung! Ihr habt sie wirklich mit viel Liebe zum Detail dekoriert – besonders gefalle mir die Plakate / Prints! Die fehlen mir noch etwas in meiner Wohnung!

    Liebste Grüße,
    Sophie
    http://basicapparel.de

    • Reply Nori 30. Oktober 2015 at 18:08

      Vielen Dank liebe Sophie! :) Wenn ich auch mit dem Rest 100%ig zufrieden bin, folgt die Roomtour Nr. 2.

  • Reply Schlömi 27. Oktober 2015 at 10:19

    Hallo Nori, toller Beitrag, tolle crib, tolle tour und tolle Plakaaateee.da steh ich ja buchstäblich (Wohnntechnisch) zwischen den Stühlen Sternschanze & Eimsbüttel.lg und bis bald

    • Reply Schlömi 27. Oktober 2015 at 10:25

      Ach ja,wo es hängt? Mein guestwc ist noch so kahl oder mein knallroter Arbeitssallon.

    • Reply Nori 30. Oktober 2015 at 18:07

      Vielen lieben Dank! :)

  • Reply Sandra 27. Oktober 2015 at 9:49

    Da ich bald beruflich nach Berlin ziehen muss, würde ich ein Poster meines schönen Stadtteils St Pauli zur Erinnerung an meinen Kiez aufhängen :)

    • Reply Nori 30. Oktober 2015 at 18:07

      Sehr gute Idee! :)

  • Reply Cristina Junker 27. Oktober 2015 at 9:39

    Heute Abend zu Gast in der kleinen und feinen Küche beim Lieblingsmensch :-*

  • Leave a Reply