Beauty Culture Fashion Lifestyle Make-up Shopping

Fab5: From October to December

14. Januar 2016
ninosy_shopping_fab5oktdez_header2

Zeit für eine meiner ersten Kategorien seit Gründung des Blogs, die ich jedoch – zugegebenermaßen – recht stiefmütterlich behandelt habe: meine Fab5. Aber wie ja bereits im letzten Beitrag angekündigt, habe ich den Rhythmus für die Vorstellung meiner neuesten Errungenschaften etwas geändert und präsentiere nur noch alle drei Monate, was neu in meine vier Wände eingezogen ist. Das ist erstens dem Vorsatz geschuldet, nicht unnötig Geld aus dem Fenster zu werfen, nur um wöchentlich neue Shopping-Ausbeuten vorstellen zu können. (Ihr erinnert euch? Das mit der Nachhaltigkeit und so?) Zweitens erinnert es mich aber auch selbst immer mal wieder daran, dass materielle Kleinigkeiten zwar hübsch anzusehen sind und mich ganz gewiss auch glücklich machen – aber sie sind eben nicht alles. Für heute behalten wir die wahren Werte, die zählen, aber trotzdem mal im Hinterkopf und widmen uns meinen Fab5 Schätzen.

3 months full of fabulous things.

Genau genommen haben mich in den letzten Wochen und Monaten des vergangenen Jahres mehr als fünf Favorites dauerhaft begleitet und für ein zufriedenes Lächeln gesorgt. Daher verzeiht, dass euch heute mehr als eine Hand voll hübscher Dinge erwartet, die ich euch wirklich ans Herz legen möchte. Bereit? Auf los geht’s los!

Mütze von COS

Ihr könnt es wahrscheinlich kaum noch hören, sehen, geschweige denn lesen: Ich bin ein COS-Mützen-Fangirl. Normalerweise bin ich ziemlich gut darin, kein heilloses Chaos in meinem Schrank entstehen zu lassen, miste regelmäßig aus und bin außerdem der Meinung, dass kein Mensch 20 Paar Jeans besitzt. Nur bei den Mützen, da setzt der Verstand aus. Und zwar regelmäßig. Das gesprenkelte Modell gesellt sich daher zu meiner Mützenfamilie, die bereits aus Bordeaux, Grau und Rot besteht, dazu – und macht sich ganz fabelhaft bei eisigem Hamburger Wind oder spontanen Regenschauern. Ein Geschenk von mir an mich! (Und gerade im Sale, also schlagt zu!)

ninosy shopping Fab5 okt dez 10

Ketten von Christ und Die Pampi

„Sieht aus wie eine Schildkröte von oben, findest du nicht?“ Zwei strahlende Augen blicken mich an, als ich (eines von vielen) Geburtstagsgeschenken meines Freundes im Oktober auspacke. Finde ich auch. Irgendwie. Noch mehr finde ich aber, dass der Mann guten Geschmack mit dieser vintage-anmutenden Kette von Sence Copenhagen bewiesen hat. Besonders auf Strickpullovern macht sich der grüne Stein ganz wunderbar. Merci! <3

Kette Nummer Zwei stammt aus einem meiner Lieblings-Store in Hamburg, den wir euch hier schon einmal vorgestellt haben. Gerade die Schmuckkollektionen tun es mir immer wieder aufs Neue an. Und seit ich mich in meinem neuen Job Social Media Managerin schimpfen darf, war klar: Hashtags gehören ab sofort nicht nur aufs Display, sondern auch in der goldenen Version um den Hals. #gibtsübrigensauchinrosegoldundsilber

Lippenstifte von Max Factor, Manhattan und MAC

Hätte man meinem 14-jährigen Ich damals erzählt, dass ich irgendwann in der Zukunft Lippenstifte statt einer Riesenladung Lipgloss benutze, so hätte ich den- oder diejenigen wohl verständnislos angeschaut und noch eine Extraschicht glänzender Pampe aufgelegt. Fakt ist aber: Ich finde mehr und mehr Gefallen an farbigen Lippen – und dabei dürfen es nicht nur Nude-Töne sein!

Als mir zu Ohren kam, dass Max Factor eine Star Wars Limited Edition auf den Markt bringen wird, frohlockte mein innerer Nerd und der dunkelrote Lippenstift mit goldenen Schimmerpartikeln wanderte ganz schnell auf den Amazon-Wunschzettel – denn nur hier war die Make-up Kollektion zu bekommen. Dass der Lipstick dann aber sogar als spontanes Geschenk bei mir eintrudelte, hat die Freude noch mehr gesteigert. Hat sich jemand von euch an die goldene C-3PO-Version gewagt?

Der Manhattan Lippenstift ist ein wahrer Glückskauf. Seit dem Spätsommer jagte ich die perfekte Lippenfarbe, die irgendwo zwischen Dunkelrot und einem Beeren-/Pflaumenton einzuordnen sein sollte. Der günstige Schnapper aus der Drogerie fiel mir durch Zufall in die Hände und ich möchte ihn nicht mehr missen. Farbe und Konsistenz sind perfekt – warum nicht gleich so? Welcome to my Fab5!

Der dritte im Bunde ist „Fanfare“ von MAC – und ein Geburtstagsgeschenk von Nina. <3 Nachdem ich ihre Lippenstiftsammlung sehnsüchtig angestarrt haben und wohl etwas zu laut darüber philosophiert haben muss, dass bisher kein Piece der Kultmarke in meinem Beauty-Regal steht, durfte ich im Oktober diesen Neuzugang aus dem Geschenkpapier befreien. Yes, I’m MACdiccted now, too.

ninosy shopping Fab5 okt dez 3

ninosy shopping Fab5 okt dez 4

Kalender von NAVUCKO.

Gibt es etwas Schöneres als den Geruch von neuem, unbenutzen Papier? Genau wie bei frischen Romanen im Buchregal fängt mein Herz bei schöner Papeterie wie verrückt an zu klopfen. Post-its, Notizbücher, Stifte, Mappen, Kalender: Aus einem schönen Papiergeschäft komme ich sehr selten ohne eine Einkaufstüte heraus. Umso verständlicher, dass auch meine täglichen Termine nicht im digitalen Kalender des Smartphones versauern sollen, sondern auf schönem Papier inszeniert werden. Seit Jahren halte ich Paperblanks die Treue, wenn es darum geht, einen neuen Kalender für die nächsten 365 Tage zu finden. Doch 2016 wird alles anders. Neues Jahr, neuer Kalender. Mein neues Exemplar kommt von NAVUCKO., befriedigt meine Marmor-Liebe und hat es ebenfalls auf meinen Geburtstagsgabentisch im Oktober geschafft. Danke Bruderherz! Was mir besonders gefällt: Viel Platz für eigene Notizen, To-Dos und auch die Bucket List findet hier ihren Platz. Da der Kalender nicht jahresspezifisch ist, habe ich Kalenderwochen, Wochentage und Co. in Schönschrift selbst eingetragen und trage ihn nun stolz jeden Tag mit mir herum. Eigentlich müsste er somit auch in zukünftigen Fab5 ständig auftauchen, also denkt ihn euch ab sofort immer dazu!

iPhone 6s

Viele Worte braucht man hier eigentlich nicht verlieren: Ein neues Handy ist ein neues Handy und ist ganz ganz großartig. Besonders, wenn Fotoqualität, Akkudauer und Co. zum Ende hin immer weiter abnehmen und man den Vorgänger nur noch aus praktischen Gründen (Erreichbarkeit!) mit sich herumschleppt. Doch damit ist Schluss. Seit November machen Fotoaufnahmen wieder Spaß, der Akku hält und hält und hält und alle Apps laufen wieder rund.

ninosy shopping Fab5 okt dez 9

Bücher

Zieht nicht bald zusätzlicher Stauraum in unserer Wohnung ein, steuere ich auf ein mittelgroßes bis schweres Platzproblem zu. Schuld daran sind nicht die unüberschaubaren Massen an Kleidung, die sich kreuz und quer im Kleiderschrank stapeln – die gibt’s nämlich nicht, weil stetig ausgemistet und weiterverkauft wird. Die verantwortlichen Übeltäter sammeln sich nach und nach an, überzeugen mit wunderbaren Covern und beherbergen großartige Geschichten, wunderschöne Fotostrecken oder machmal auch den nächsten Gedankenanstoß. Als kleines Kind konnte ich zu keiner Familienfeier, ohne ein Buch dabei zu haben. Die Leidenschaft fürs Lesen ist geblieben, auch wenn die Zeit dafür sich manchmal viel zu rar macht. Nichts destro trotz wandern in regelmäßiger Gleichmäßigkeit neue Schmöker und Bildbände ins Bücherregal und werden nach und nach verschlungen. Zuletzt in den ruhigen Minuten zwischen Weihnachten und Silvester, ein schönes Ritual, was ich mir im übrigen auch für die nächsten Jahre erhalten möchte.

Neu dabei sind unter anderem „Facehunter – Die Welt als Catwalk“ von Yvan Rodic, der zweite Teil des begabten Streetstyle-Fotografen. Außerdem frisch durchgelesen: „How to be Parisian wherever you are: Liebe, Stil & Lässigkeit á la française“ von Caroline de Maigret sowie „#TheFashionBlog: Mein Weg ins Modebusiness“ von Anouk Jans. Wärt ihr an einem Review interessiert? Oder habt auch schon selbst eins der Bücher gelesen? Wie lautet euer Fazit?

What are your Fab5? Fab3? Fab-I-don’t-know-the-exact-amount-but-I-love-them-all?

Habt ihr auch wöchentliche, monatliche, jährliche Favoriten? Beauty-Begleiter, bei denen ihr euch fragt, wie ihr ein Leben vor deren Entdeckung überhaupt führen konntet? Fashion Favorites, die zum festen Inventar eures Kleiderschranks gehören? Und überhaupt – mögt ihr die Fab5? Gefallen euch solche Art von Posts? Was findet ihr gut, was weniger? Was würdet ihr euch mehr wünschen? Ich freue mich auf euer Feedback!

ninosy shopping Fab5 okt dez 5

ninosy shopping Fab5 okt dez 7

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply