Fashion Shopping

Wishlist: Bonjour Paris!

21. März 2016
ninosy_wishlist_bonjour_paris

Paris, à bientôt! In wenigen Stunden werde ich im Flieger sitzen, um kurz darauf das erste Mal einen Fuß in die französische Hauptstadt zu setzen. Der Fashion Week Zirkus ist vorüber und meine bessere Hälfte und ich haben beschlossen, dass es Zeit für einen Kurztrip ist. (Ihr erinnert euch außerdem an einen meiner Vorsätze für dieses Jahr? Mehr reisen!) Bis Donnerstag werden wir die Champs-Élysées entlang flanieren, Eiffelturm und Co. einen Besuch abstatten und uns Croissant-Krümel auf den Pullover schmieren. Vielleicht probiere ich einen der sagenumwobenen und gehypten Macarons bei Ladurée, obwohl man mir mit einem ordentlichen Käsebrot vermutlich eine größere Freude bereitet. Außerdem freue ich mich wie verrückt auf unsere Unterkunft, das C.O.Q Hotel im 13. Arrondissement, was allein von den Bildern auf der Website himmlisch zu werden verspricht; und auch Magdalenas Hotel Review löst in mir ein wohliges Kribbeln aus.

Bonjour Paris, je fais ma valise…

Was für einen perfekten Kurztrip alles in meinen Koffer wandern würde, wenn Geld keine Rolle spielte? (Auf den letzten Konjunktiv kann ich übrigens gut verzichten!) Schauen wir doch mal nach. Da wären zum einen eine praktische Crossbody Bag, damit die Hände frei für all die französischen Leckereien sind. Und natürlich fürs Smartphone, schließlich wollen viele Bilder gemacht werden. Kombiniert mit Ringel-Dress und lässigem Jeans-Kimono wird’s trés chic, zumindest in meiner Vorstellung. Für ein bisschen Frische sorgt die passende Farbe auf den Lippen. Wer jetzt aufschreit und lautstark danach fragt, wo denn der klassische rote Lippenstift bleibt – pardon! Aber Rot auf den Lippen, zumindest ein leuchtendes Karminrot, wie Nina es gerne trägt, ist bisher noch nicht so meins und ich greife dann doch lieber zu den Pink-Tönen. Meine aktuelle Gemütslage deutet dann der goldene Ring an. Hallo Paris, du machst mich glücklich! An die Füße kämen in diesem Fall (aber auch nur in diesem!) die klassischen Ballerinas von Chloé. Vor Jahren habe ich alle Schuhe dieses Typs aus meinem Kleiderschrank entfernt, aber bei diesen und in Kombination mit dem Rest des Outfits werde ich vielleicht doch wieder schwach…

Abends dürfte es dann auch etwas rockiger werden – aber nicht ohne den französischen Chic. Und von dem hat dieses Blusen-Träumchen von H&M mächtig viel. Leider sehen das auch alle anderen Möchtegern-Französinnen so und das gute Stück ist dauernd ausverkauft. Dazu gibt’s schwarze Jeans im Used Look und als unerschwingliches Extra die Fransen Bag von Saint Laurent. (Nicht vergessen, wir sprechen hier von einer WISHlist. Und wünschen darf man sich alles, jawohl!) Weil wir nur mit Handgepäck reisen, ist nicht viel Platz für tausend Tiegelchen und Töpfchen. Also muss ein Allround-Talent in Sachen Make-up her, was mit dem Concealer im wunderschönen Packaging nicht allzu schwierig werden dürfte. Last but not least: Die Boots von Topshop, um die ich tatsächlich schon ein paar Wochen herumschleiche und jetzt bald vielleicht endlich mal zuschlage, denn es ist Sale-Alarm.

ninosy_wishlist_bonjour_paris

Braune Schultertasche – ‚Demi Lune‘ von A.P.C. via mytheresa | Ring – caï via Christ | Lippenstift – ‚Little Buddha‘ von MAC via Douglas | Kleid – ASOS (SALE!) | Jeansjacke – Ganni via mytheresa | Ballerinas – Chloé via Luisa Via Roma | Concealer – ‚Pro Fix It‘ von Dior via Flaconi | Bluse – H&M | Hose – H&M | Schwarze Schultertasche – ‚Classic Monogramme‘ von Saint Laurent via mytheresa | Boots – Topshop (SALE!)

Let’s explore Paris for another 48 hours.

Aber ich wäre natürlich nicht ich, hätte ich nicht noch ein weiteres Wunsch-Outfit in den virtuellen Koffer geschmissen. Schließlich verbringen wir ja auch nicht nur wenige Stunden in Paris, sondern sind immerhin knapp vier Tage vor Ort. Et voilà, passend für Croissants und Co. bei Sonnenschein und anschließende Erkundungstouren durch die Stadt – selbstverständlich auf flachen Schuhen, wo kämen wir da sonst hin… Was außerdem nicht fehlen darf? Der olfaktorische Begleiter für den richtigen Pariser Flair, außerdem rote Fingernägel und, bien sûr, noch mehr Streifen!

Und jetzt seid ihr gefragt: Habt ihr noch Tipps für mich? Empfehlungen, Must-sees und Must-dos für die Stadt der Liebe? Selbstverständlich habe ich mir schon die eine oder andere Touristenattraktion auf die Liste gesetzt, aber ich lechze nach Insider-Wissen! Und überhaupt: Welches der Outfits ist euer Favorit? Worin würdet ihr durch die französische Metropole schlendern? Lasst es mich wissen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply