Fashion Outfits

Outfit: Die perfekte Bomberjacke

11. April 2016
ninosy_outfit_freihafen_9

Die Bomberjacke: Von der Air Force zu Instagram.

Ich glaube, kein Kleidungsstück kommt momentan öfter in meinem Instagram Feed vor als die Bomberjacke. Sie ist plötzlich in allen Formen und Farben präsent, selbst Zara hat ihr mittlerweile einen eigenen Menüpunkt im Onlinestore gewidmet. Dabei ist die kultige Jacke schon seit einigen Jahren Trendkleidungsstück, doch erst jetzt scheint sie im Mainstream angekommen zu sein.

Natürlich hängt auch in meinem Kleiderschrank eine Bomberjacke, allerdings besitze ich diese schon seit ca. zwei Jahren und trage sie – Trend hin oder her – auch in all dieser Zeit mit Begeisterung. Was ich besonders an ihr schätze ist der coole und roughe Look, den sie jedem Outfit verleiht. Seit Längerem suche nach einem weiteren Modell, vorzugsweise in Schwarz oder Blau, doch die Suche gestaltet sich sehr schwierig und ich wage langsam zu glauben, dass meine grüne Bomberjacke von H&M ein absoluter Glücksgriff war. Wenn eins stimmen sollte, dann die Proportionen der Jacke, ansonsten – Achtung Kretschmer-Zitat! – tut sie nichts für einen. Das bedeutet in meinem Fall:

1. Sie darf nicht zu kurz sein.

Schon klar, das Original, die MA-1 der US Air Force, mit dem engen Bund ist eher kurz geschnitten, dennoch sollte sie nicht auf Höhe des Bauchnabels enden, so wie es viele der Duplikate tun. Das lässt mich erstens aussehen als hätte ich einer 14jährigen die Jacke geklaut und zweitens würde es den Part meines Körpers hervorheben, der nun wirklich keine Betonung mehr braucht.

2. Oversize ja, Michelinmännchen nää.

Wenn die Schulternaht näher am Ellenbogen sitzt als an der Schulter, das Bündchen schon in den Kniekehlen hängt und in der Größe S immer noch genug Platz wäre, um darin unbemerkt zwei Pinguine zu kidnappen, dann würde sie mir beim Tragen Übergewicht andichten, auf das ich durchaus verzichten kann.

3. Die Mischung aus Popeye und Olivia.

Da ich in den Damenabteilungen oft nicht fündig wurde, hat es mich in die Herrenabteilungen getrieben. In den meisten Fällen wurden hier Punkt 1 und 2 erfüllt, leider scheiterte es dort meist an der Schulterbreite, welche einfach nicht für ein Frauenkreuz gemacht ist.

Drei Kriterien, die unheimlich schwer zu erfüllen sind, und auf die ich bisher, mal abgesehen von diesem Modell, noch nicht gestoßen bin. Vielleicht habt ihr ja einen guten Tipp für mich? Ansonsten begnüge ich mich natürlich gern weiterhin mit diesem Modell.

BomberjackeBomberjackeBomberjackeBomberjacke

Bomberjacke

Bomberjacke – ähnliche hier | Shirt – H&M | Cardigan – ähnlicher hier | Jeans – Asos | Tasche – Fiorelli | Schuhe – adidas | Ohringe – ähnliche hier

 

Danke an Brian für die Bilder!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sandra 11. April 2016 at 16:51

    Toller Beitrag! :)

    • Reply Nina 9. Mai 2016 at 20:03

      Vielen lieben Dank ;-)

    Leave a Reply