Lifestyle

21 random facts about Nina

27. September 2016
ninosy-21-facts-nina

Hallo liebes Internet, von mir für dich nun 21 facts about me, die du speichern, veröffentlichen und wahrscheinlich von Google für irrelevant einschätzen lässt. Und trotzdem, liebes Internet: Ich bin dir dankbar für die Plattform, die du mir bietest, um diese 21 Fakten mit anderen zu teilen, die vielleicht auch eine Abneigung gegen Koriander haben und genau so gern wie ich unnütze Listen lesen und schreiben. Nori hat ihre 20 Facts schon zum Besten gegeben, jetzt ziehe ich also auch nach.

21 random facts about me:

1. Wie schon erwähnt: Koriander geht gar nicht, Ziegenkäse aber auch nicht. Obwohl ich es immer wieder probiere, ich kann mich einfach nicht an den Geschmack gewöhnen.

2. Ich habe es letztes Jahr fast 6 Monate geschafft, mich vegetarisch zu ernähren, bis ich aus Versehen bei IKEA einen Hot Dog bestellte und mir erst im Auto aufgefallen war, dass ich gerade Fleisch gegessen hatte. Jetzt esse ich nur noch selten Fleisch und würde mich als Flexitarier bezeichnen, was meine Mitmenschen ziemlich amüsiert.

3. Ich bin die Älteste von drei Kindern, doch meine Mutter sagt mir Einzelkind-Allüren nach.

4. Telefonieren? Selten und ungern. Bei Unbekannter Nummer gehe ich nicht ran und zurückrufen werde ich nie. Kann ich eine Mail schreiben oder persönlich vorbei kommen mache ich das sehr viel lieber.

5. Ich ekle mich vor Füßen. Kommt jemand mit seinen Füßen an mein Kopfkissen, muss ich das Bettzeug wechseln.

6. Mit 30 kauf ich mir einen Hund. Und falls ich irgendwann zurück aufs Land ziehen werde, kommen noch ein Pony, Katzen, eine Schildkröte und ein paar Meerschweinchen dazu.

7. Ich habe eine ziemlich große Familie, schon allein in meinem Jahrgang waren zwei meiner Cousinen. Unserer Familiengruppe bei WhatsApp hat 19 Mitglieder – und das ist nur ein Teil der Seite meiner Mutter.

8. Am Wochenende muss es Brötchen geben!

9. Ich bin am 14. Februar, also am Valentinstag geboren. Meine Oma hätte mich gerne Nina Valentina getauft, meine Mama war dagegen, so genannt werde ich aber trotzdem ab und zu.

10. Ich habe 6 Jahre lang in WGs gelebt und obwohl ich jetzt alleine wohne, hängen die Namen meiner Mitbewohner noch an den Klingelschildern: Ich bilde mir ein, das würde Einbrecher abschrecken.

11. Wenn ich betrunken bin, lese ich Menschen die Hände. Das kann ich mittlerweile so gut, dass ich es mir selbst fast glaube, obwohl ich keine Ahnung davon habe, was ich da mache.

12. Bei der Geburt meines kleinen Bruders habe ich das erste Mal vor Freude weinen müssen. Bisher der schönste Moment meines Lebens!

13. Ich kann nicht gut mit Geld umgehen; diese Eigenschaft und die große Nase habe ich ganz klar meinem Papa zu verdanken.

14. Hitze und Kälte sind meine größten Feinde, alles zwischen 10 und 20 Grad ist top!

15. Ich bin total harmoniebedürftig und es muss mich etwas schon ziemlich nerven, bevor ich aus der Haut fahre. Danach fühle ich mich oft schlecht, selbst wenn ich im Recht war.

16. Zu den Mutigsten gehöre ich auch nicht, Nervenkitzel ist für mich eine Runde im Kettenkarussell.

17. Ich arbeite als Grafikdesignerin in einer Werbeagentur und verfluche die Werbebranche und ihre Arbeitszeiten regelmäßig.

18. „Hat da jemand Tequila gesagt?“ Mädelsabende finde ich besser, wenn sie auf der Tanzfläche enden.

19. Ich bin ein Meister im Faulenzen, manchmal nervt es mich sogar, den Play-Button auf Netflix zu betätigen.

20. Kochen kann ich nicht, dafür aber backen – und am liebsten Käsekuchen.

21. Ich halte Lachanfälle für eines der großartigsten Dinge, zu denen Menschen fähig sind. Leider überkommen diese einen als Erwachsenen viel zu selten.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Dunja 27. September 2016 at 22:29

    tolle und lustige Fakten! :) Bei den Mädelsabenden auf der Tanzfläche bin ich voll bei dir, auch wenn ich Ziegenkäse sehr gern esse :D

    Liebe Grüße, Dunja

    • Reply Nina 1. Oktober 2016 at 15:19

      Ich wünschte ich würde Ziegenkäse mögen, es gibt so viele leckere Rezepte damit :D
      Freut mich sehr, dass dir der Beitrag gefallen hat!

      Liebe Grüße
      Nina

    Leave a Reply