Fashion Outfits Travel

Sylt Outfit & Guide

26. September 2017
ninosy-outfit-sylt-7

Sylt, die Insel der Reichen.

Sylt ist eine Insel, über die mindestens so viele Vorurteile wie über Mallorca kursiert. Sie ist die Insel der Reichen und Schönen, teuer, völlig versnobt, überlaufen und liegt zwischen Nord- und Ostsee (so erklären es gern Eltern ihren Kinder, wenn es mit dem Zug über den Hindenburgdamm geht, welcher quer durch die NORDSEE führt). Dabei hat die nördlichste Insel Deutschlands viel mehr zu bieten als ein kaufkräftiges Publikum und ist sehr wohl für jedermann ein schönes Reiseziel.

Sylt, die Insel der Arbeiter.

Für mich war Sylt lange Zeit vor allem nur eins: die Insel, auf der alle arbeiten. Hier an der Küste in Nordfriesland pendeln viele Menschen zwischen Insel und Festland, sie ist die Haupteinkommensquelle und lebt vom Tourismus. Neben meinem Papa und meiner Schwester habe auch ich einige Jahre in Westerland in einer kleinen Boutique gejobbt, um meine Wohnung in Hamburg zu finanzieren. Dort fuhr ich morgens mit dem Zug hin und am Abend wieder zurück – was anderes außer Westerland kannte ich also kaum. In der Freizeit fuhren wir nur selten „rüber“, wie man es hier so schön sagt, und wenn dann beschränkte es sich wieder nur auf Westerland. So war mir lange Zeit gar nicht bewusst was uns entging und welche schönen Ecken „die Insel“ (noch so ein Synonym) eigentlich zu bieten hat.

Mantel – H&M (ähnlicher hier u. hier)

Halstuch – asos

Pullover – Second Hand (ähnlicher hier u. hier )

Jeans – Weekday

Schuhe – adidas

Sylt, die Insel der Dünen.

Auf den Geschmack gekommen bin ich vor gut zwei Jahren, als wir spontan nach Keitum (ein kleines Dorf auf Sylt) gefahren sind, um ein bisschen mit dem Firmenwagen meines Papas die Insel zu erkunden. Die kleinen Dörfer, schönen Villen, mit Reet bedeckten Fischerhäuschen, aber besonders die Dünenlandschaft haben mich völlig verzaubert und mir ein ganz anderes Sylt, abseits der Touristenhochburg Westerland, gezeigt. Erst dann verstand ich, warum es so viele Menschen an diesen Flecken Erde zieht. Ich habe mich ein bisschen verliebt und mir vorgenommen, noch mehr von der Insel zu sehen. Und so zog es mich dieses Jahr schon ein paar Mal nach Sylt, das letzte Mal vergangenes Wochenende. Dabei fühlt es sich manchmal ganz seltsam an zwischen all den Touristen, zu denen man eigentlich nicht so richtig gehört.

Ich finde, Sylt sollte jeder einmal besuchen und sich so selbst ein Bild machen. Ja, es gibt viele Touristen und einige davon haben sehr viel Geld, doch wer sich daran stört, der sollte spätestens durch die atemberaubend schöne Natur seinen Frieden mit der Insel geschlossen haben. Und wer noch den einen oder anderen Tipp einer Sylt-Nachbarin-Arbeiterin-Besucherin-Liebhaberin mitnehmen möchte, für den habe ich weiter unten eine kleine Liste meiner liebsten Ecken.

SyltSylt

Frühstück: Strönholt in Hörnum

Wer ein wirklich sehr gutes Frühstück in den Dünen mit Blick auf das Wasser und den anliegenden Golfplatz genießen möchte, ist hier richtig. Zu beachten: Das Buffet gibt es nur sonntags und mit Reservierung!

Café: Voigts Alte Backstube in List 

Windbeutel, die so groß sind, dass sie mit Lätzchen serviert werden, falls etwas daneben geht? Diese und noch mehr Leckereien findet ihr in der alten Backstube in List bei einer urig friesischen Atmosphäre. Ob draußen im Strandkorb, im Wintergarten oder in der guten Stube – überall lässt es sich gemütlich sitzen.

Shopping: Outback Sylt in Westerland

Zum Shoppen ist man in Westerland an der richtigen Stelle, neben der bekannten Friedrichstraße mag ich aber vor allem die parallel verlaufende und etwas schönere Strandstraße. Ein Laden, in den ich seit meiner Jugend immer einen Blick werfe und nach neuen Vans Ausschau halte: Outback.

Fischbrötchen

Ein Fischbrötchen ist Pflicht und was das angeht, kommt man zu Recht nicht an Gosch vorbei. Auswahl und Qualität sind super und man findet sie an jedem Hotspot.

Strand

Schöne Strände gibt es überall, aber ich empfehle einen Spaziergang von Westerland Richtung Norden und anschließend einen Weißwein bei Gosch mit Blick aufs Meer.

Fahrradtour durch die Wanderdünen

Und zu guter Letzt: Schnappt euch ein Fahrrad und fahrt einmal von nach List nach Hörnum durch die Dünen.

Sylt Sylt

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply