Fashion Shopping

Shopping: Fall Uniform

1. Oktober 2017
ninosy-shopping-outfit-fall-1

My personal fall uniform.

Es ist Herbst. Darüber müssen wir uns wohl nicht mehr streiten und auch wenn es gefühlt seit August schon so grau und trostlos zugeht, habe ich erst jetzt die Hoffnung auf Sonne aufgegeben. Das heißt: die Sommerkleider einmotten und raus mit Strick, Stumpfhosen und Stiefeln! Da mein Kleiderschrank in dieser Hinsicht nicht sehr viel zu bieten hat (meine H&M Pullis machen keine dritte Saison mehr mit und wurden ausgemustert), habe ich mir in den letzten Wochen ein paar tolle Herbstteile angeschafft, die ich schon jetzt rauf und runter trage.

Strickpullover – Cashmere Touch und Omas Traum.

Einen richtigen Glücksgriff habe ich in einem Outlet bei uns in der Kleinstadt gemacht. Dort hingen an einem Ständer Pullover mit der Bezeichnung Cashmere Touch. Was andere vielleicht als Omi-Pullis bezeichnet hätten, sind in meinen Augen wahre Klassiker, deren Material und Optik nicht vermuten lassen, dass es sich eben nicht um Cashmere handelt. Von den zwei Pullovern die mit durften, hat sich bereits jetzt ein neuer Liebling herauskristallisiert. Das beige Exemplar mit Turtleneck lässt sich problemlos kombinieren, hält unter Blazer oder dünnem Mantel sehr warm und wirkt einfach immer klassisch-elegant.

Blazer und Stiefel – Karos und Lack.

Woran wir diesen Herbst/Winter definitiv nicht vorbei kommen? Karierte Blazer und Mäntel! Eine Auswahl an tollen Blazern habe ich euch bereits hier zusammengestellt, ein Outfit im karierten Mantel findet ihr hier. Lieblingskombi? Natürlich zusammen mit dem beigefarbenen Pulli und liebend gern mit den roten Lackschuhen von Zara, welche momentan ganz oben auf meiner Liste des Begehrens stehen. Ich meine: Der schmale Schaft á la Vetements, der kleine Absatz plus dieses Bordeauxrot – ein Traum. Und da ich mir vorgenommen habe, auch mal wieder außerhalb meiner Komfortzone zu shoppen, sind diese Babys nun auf dem Weg zu mir. Überzeugen sie dann auch noch mit Komfort, werde ich ab sofort also in Lackschuhen durch die Straßen tigern.

Halstuch – Seide und Polyester.

Das Halstuch, bereits seit letztem Winter mein kleiner Begleiter, hat sich als wahre Wärmequelle herausgestellt und sieht dabei noch ziemlich cool aus. Der spießige Charakter des Tuches schafft einen coolen Stilbruch und wertet das ganz Outfit schnell auf. Was 2012 noch Statementketten waren, ist jetzt also das Seidentuch oder in meinem Fall Polyester. Wie man es trägt seht ihr hier und hier.

 

Blazer – Mango | Pullover – Noisy May | Halstuch – Lulu Guinness | Jeans – Cubus | Parfum – Flower by KENZO | Lackstiefel – Zara | Ohrringe – Mango | Tasche – A.P.C. | Lippenstift – Chanel

Fall uniform

Parfum – Teenieträume und Mohnblumen.

Und wo wir schon in der Zeit zurückspringen: Im Jahr 2000 brachte KENZO das Parfum Flower heraus. Fünf Jahre später, mit 15, ist es mir durch eine Freundin das erste Mal unter die Nase gekommen. Der Geruch fesselte mich direkt und ließ mich seither nie richtig los. Wenn ich zufällig mal wieder auf diesen Duft traf (ich erkenne ihn sofort), trugen ihn meist Frauen aus meinem Umfeld, die ich sehr schätzte und für elegant hielt. Was mich so lange davon abhielt ihn zu kaufen, kann ich gar nicht genau sagen – vielleicht das in die Jahre gekommene Design des Flakons. Doch die Tatsache, dass der Duft mir über 10 Jahre lang nicht aus dem Kopf ging und sein Kennzeichen, die Mohnblume, meine Lieblingsblume ist, war letztlich Grund genug, ihn mir zuzulegen. Vielleicht trägt die eine oder andere von euch diesen Duft ja auch gern?

Tasche – Leder und Fieber.

Glänzen in den Augen und akutes „Traumtaschen-Fieber“. So ungefähr sah meine Reaktion aus, als ich die Gabrielle von A.P.C entdeckte. Was soll ich sagen: Ich mag einfach alles an ihr! Größe, Form, der Schulterriemen aus Stoff, der dem Ganzen Sportlichkeit verleiht und einen coolen Bruch herstellt. Das wunderschöne, matt glänzende Leder mit dezenter Gravur. Ja alles, außer natürlich den Preis, hach… Nun wird also gespart und regelmäßig auf Kleiderkreiseln nach Secondhand-Schätzchen Ausschau gehalten, bis ich vielleicht irgendwann tatsächlich Taschenmama meines ersten Designerbabys werde (sorry… das Fieber).

Merken

Merken

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Steffie 5. Oktober 2017 at 11:19

    Cooles Outfit, die Jcke hat es mir besonders angetan ich glaube,die kaufe ich mir auch! Liebe Grüße aus dem Urlaub Meran

  • Leave a Reply