About

ninosy-about-cinemagraph-2

Was erwartet euch auf NINOSY?

Wenn zwei sich mögen, streiten sie mit keinem Dritten, sondern gründen einen Blog. Seit 2014 teilen wir unsere Interessen für Fashion, Beauty und Lifestyle auf NINOSY. Zwei- bis dreimal wöchentlich schreiben wir hier nieder, was uns bewegt, was uns gefällt, was uns glücklich macht. Aber auch, was uns aufregt, was uns traurig stimmt und worüber wir heftig mit dem Kopf schütteln müssen.

Wofür steht NINOSY?

Sicher, wir lieben Lippenstifte, Kurzmäntel und die Welt der Onlineshops. Aber wir wollen den ganzen Modezirkus und Beauty-Hokuspokus dabei trotzdem nie zu ernst nehmen. Wir sind kein Hochglanzmagazin, sondern einfach wir, Nina und Nori, mit Ecken und Kanten, mit ungekämmten Haaren und ungebügelten Hemden. Retuschiert wird woanders, auf unserem persönlichen Lifestyle Blog geht es um Authentizität. Darum wird auch kein Look nur fürs Foto zusammengestellt: Was ihr hier seht, ist unser persönlicher Geschmack durch und durch und wie wir täglich durch unsere Wahlheimat Hamburg streifen.

In NINOSY stecken daher nicht nur die Anfänge unserer beider Namen, sondern vor allem das, was uns verbindet: nämlich nosy zu sein, immer neugierig, immer auf der Suche nach neuen Entdeckungen. Wir probieren gerne Unbekanntes aus, erfinden uns von Zeit zu Zeit neu, ohne dabei unsere Vorlieben und Geschmäcker zu vergessen. Den berühmten Blick über den Tellerrand wagen wir oft und gerne – und sind froh, wenn von Zeit zu Zeit auch Altbekanntes und -bewährtes auf der anderen Seite auftaucht.

Wer genau ist NINOSY?

Nina

„Ich bin ein Valentinstagskind. Der größte Wunsch meiner Oma war es, mir den Zweitnamen Valentina zu geben;  aber meine Eltern sind genau wie ich eher praktisch veranlagt, und so blieb es nur bei Nina. Als große Schwester bin ich streng zu jedem den ich gern habe, aber zu großzügig zu Menschen die ich nicht gut kenne. Ich komme aus Nordfriesland, das ist so weit im Norden, dass fast alle Klischees über Norddeutsche auf mich zutreffen. Begrüßungen fallen kurz und knackig mit Moin aus. Wer mich näher kennenlernen möchte, braucht ein wenig Geduld, ist das Eis aber erst gebrochen, teile ich herzlich gern Lachanfälle. Den Tach, die Sorge und ein wenig Zerstreutheit sind genauso typisch für mich wie schwarze Kleidung und ein Spruch auf den Lippen. Entscheidungen treffe ich meist aus dem Bauch heraus, Unsinn gebe ich immer den Vorrang. Trifft man mich nicht in meinen geliebten vier Wänden, bin ich gerade essen oder auf dem Hof meiner Eltern. Mir fällt zu jedem Thema eine passende Anekdote aus der Verwandtschaft ein, da meine Familie einfach riesig ist. Ich hasse Neid, Fruchtstückchen im Joghurt, Telefonieren und nackte Füße. Ich liebe Hunde, Lachanfälle, Geburtstage und das Internet.“

Weitere kuriose News über Nina, gebündelt in 21 Fakten, gibt’s hier.


Norina (Nori)

„Organisation ist mein zweiter Vorname. Ich liebe To-Do-Listen, E-Mails und analoge Kalender. Und das Internet. Oh, und habe ich Pinterest erwähnt? Und Instagram?! Während ich vor zwei Jahren noch nicht mal im Traum an ein Streaming Abo gedacht hätte, liebäugle ich mittlerweile jeden Tag mit der Anschaffung von Netflix. Was meine Produktivität allerdings auf Keller-Level senken würde. Wo man mich ständig findet: in meinen eigenen vier Wänden, beim Ausmisten von Kleiderschränken, Bücherregalen und allem, was man irgendwie ausmisten kann. Wo man mich selten findet: mit dem Ohr am Handy. Telefonieren ist mir ein Graus, unbekannte Nummern bleiben auch in Zukunft unbekannt. Wenn ich für eine Sache Feuer gefangen habe, brennt die Hütte und meine Freunde müssen meinen Eifer, Tatendrang und Durst mit Rhabarberschorle löschen. Ich bin hochsensibel, lese stets zwischen, über und unter den Zeilen und überlasse das Treffen von Entscheidungen lieber denen, die nicht erst wochenlang Pros und Kontras abwägen. Wäre ich nicht so sehr in Hamburg verliebt, würde ich sicher in Kopenhagen wohnen. Oder auf einem anderen schönen Fleckchen Erde, in das ich mich während meiner Weltreise verliebe, die ich ganz sicher auf jeden Fall vielleicht irgendwann mal antreten werde.“

Noch mehr willkürliche Infos über Nori, gut dosiert in 20 Fakten, findet ihr hier.

 

Merken

Merken

Merken